Kooperation mit dem Aachener Konfitürenproduzenten

Die heimische Konfitüre soll es demnächst neu auch mit Äpfeln direkt mitten aus Königshoven neu im Produktsortiment geben. (Foto: ZENTIS)

Die heimische Konfitüre soll es demnächst neu auch mit Äpfeln direkt mitten aus Königshoven neu im Produktsortiment geben. (Foto: ZENTIS)

Nachdem der Königshovener MGV am vergangenen Wochenende den Apfelbaum „Kaiser Wilhelm“ aus der WDR-Aktion #pflanzedeinenbaum gemeinsam mit Gästen und Prominenz aus Politik sowie Wirtschaft gepflanzt hat, ist am heutigen Montagvormittag der Aachener Konfitürenproduzenten ZENTIS auf den Männergesangverein aus Königshoven aufmerksam geworden.

„Durch die musikalische Begrüßung des Apfelbaums sowie die exponierte Lage an einem fließenden Gewässer, nämlich dem Königshovener Dorfbrunnen, sind die Voraussetzungen für eine sehr außergewöhnliche Reifung mit extremen Folgen für den individuellen Genuss der Früchte nahezu perfekt.“, zeigte sich ein ZENTIS Unternehmenssprecher erfreut. Somit überlegt der Königshovener MGV nun, weitere Apfelbäume der Sorte „Kaiser Wilhelm“ in großer Stückzahl anzubauen.

Diverse landwirtschaftliche Studien aus dem süddeutschen Raum belegen bereits, dass Kühe, die in ihren Ställen Musik auf die Ohren bekommen, einen weitaus höheren Milchertrag liefern, als Kühe, die den ganzen Tag ohne jegliche Unterhaltung auf den Wiesen stehen.

Darüber hinaus zeigte sich der Aachener Konzern auch begeistert vom musikalischen Rahmenprogramm bei der Pflanzung des Apfelbaums, so dass man sich in Aachen durchaus eine Werbekooperation mit dem Königshovener MGV vorstellen kann. „Im Moment verhandeln wir noch über die musikalische Gestaltung von Werbespots.“, ließ MGV-Vorsitzender Speuser am heutigen Montagmittag wissen.

ZENTIS produziert bereits Konfitüre mit Apfel-Vaniellegeschmack aus lokalen Anbaugebieten wie beispielsweise der Bodenseeregion. Mitten im rheinischen Braunkohlerevier würde so der „Königshovener Kaiser“ mit Chiligeschmack, so jedenfalls der Stand der heutigen Planungen, für eine neue Geschmacksnote in der Produktpalette von ZENTIS sorgen. – Selbstverständlich halten wir Sie hinsichtlich der weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden…

Update vom 2. April 2019:

April, April! – Da sind wohl die Äpfel mit uns durchgegangen… Natürlich ist diese News-Meldung frei erfunden und hat einfach so gut zum 1. April in unsere baumhafte Zeit und zum vergangenen Wochenende gepasst.

Wir hoffen, Sie hatten viel Spaß beim Lesen und wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Zuschriften, die uns per E-Mail oder Kommentarfunktion hier auf unserer Homepage wie auch in den sozialen Medien erreicht haben. – Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren Start in den musikalisch aufblühenden Frühling und ganz viel Spaß. Auf ein baldiges Wiedersehen bei einem unserer nächsten Frühlingstermine und bleiben Sie uns gewogen! 😉

 

Willi Schlößer, Pressesprecher

2 thoughts on “Kooperation mit dem Aachener Konfitürenproduzenten

  1. Liebe Frau Schlesinger, herzlichen Dank für Ihren Kommentar und natürlich – Sie haben Recht: Diese News-Meldung haben wir uns zum 1. April ausgedacht und hoffen, Sie hatten viel Spaß beim Lesen?! 🙂
    Es freut uns zu hören, dass Sie “unser aller Kaiser” schon besucht haben und vielleicht war sogar ein Selfy drin? Wir warten einfach mal gemeinsam ab und lassen unseren einjährigen Baumschüler groß werden. Vielleicht klappt es ja dann doch noch mit Zentis… 😉
    Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend & senden liebe Grüße aus Bedburg-Königshoven, Ihr MGV Quartettverein 1930 Königshoven e. V. (BS)

  2. Ich habe mich sehr gefreut das Ihr Sänger den Kaiser Wilhelm nach Bedburg geholt habt. Seid Jahren bestell ich mir den köstlichen sortenreinen Kaiser Wilhelm Apfelsaft von der Obstkelterei van Nahmen. Gestern habe ich mir ein Foto gemacht von dem gepflanzten Bäumchen. Sehr schön mit dem Findling und der Tafel. Sehr würdig dieses Kaisers.
    Aber so schön sich der “Aprilscherz” auch liest, wo ist der Gärtner der das Bäumchen bis zur pflanzung aklimatisiert hat? Dann müsste doch eigentlich mal darauf hingewiesen werden, ein Obstbaum braucht bestimmte Befruchtersorten. Beim Kaiser Wilhelm zb der Cox Orange, der Ontario und die Goldparmäne. Der Kaiser Wilhelm alleine wird wohl keine Äpfel hervorbringen Soviel zu mehr anpflanzungen des leckeren Apfels.
    Trotzdem schön geschrieben.
    Mit freundlichen Grüßen Christa Schlesinger aus dem Nachbarort

Comments are closed.