Man nehme 40 aktive Sänger, eine Chorleiterin und eine Kerze: Schon schreibt der Quartettverein Vereinsgeschichte und lernt auch noch die richtige Atemtechnik!

40 aktive Sänger des Quartettvereins trafen sich am vergangenen Freitag, um die letzten Feinschliffe für das bevorstehende Herbstkonzert vorzunehmen: Vereinsgeschichte! [Foto: Bastian Schlößer]

40 aktive Sänger des Quartettvereins trafen sich am vergangenen Freitag, um die letzten Feinschliffe für das bevorstehende Herbstkonzert vorzunehmen: Vereinsgeschichte! [Foto: Bastian Schlößer]

In der dritten Reihe war es dieses Mal ganz besonders hell. [Foto: Willi Schlößer]

In der dritten Reihe war es dieses Mal ganz besonders hell. [Foto: Willi Schlößer]

Am vergangenen Freitag, 29. Oktober 2016, trafen sich die Sänger des Königshovener Quartettvereins wie jeden Freitag-Abend zur Chorprobe im Probenlokal Hotel “Zum Casino” Maaßen. Alles schien zunächst wie immer. So auch das Aufwärmprogramm mit Chorleiterin Daniela Bosenius, die mit den Stimmübungen zum Einsingen animierte. Und auch wie jedes Mal bei der Chorprobe, ging Vorsitzender Manfred Speuser mit seinen Augen durch die Reihen, um die anwesenden Sänger abzuzählen: “Ich hatte zunächst gedacht, ich hätte irgendwen doppelt gezählt…!” freute sich Speuser, nachdem er aber 100%ig sicher gehen konnte, alle anwesenden Sänger richtig erfasst zu haben. – Erstmalig in der Verinsgeschichte des MGV Quartettverein 1930 Königshoven e. V. waren an diesem Probenabend 40 aktive Sänger plus Chorleiterin Daniela Bosenius bei einer Chorprobe versammelt, um hoch konzentriert gemeinsam auf das in knapp einer Woche, am 6. November 2016 stattfindende Herbstkonzert unter dem Motto “Wein, Weib & Gesang”, hin zu arbeiteten und die letzten Feinschliffe vorzunehmen. So freute sich Speuser selbstverständlich am Ende der Chorprobe bei seiner wöchentlichen Ansprache an seine Sangesfreunde, dass “man inzwischen eine Chorstärke von 40 Mann bei einer Probe erreicht habe und alle gemeinsam das Gefühl der positiven Anspannung und Vorfreude auf das bevorstehende Herbstkonzert miterleben können – insbesondere für die neuen Sänger unter uns ist dieses bestimmt ein ganz besonderes Gefühl!”. “Mit insgesamt 43 aktiven Sängern, die der Königshovener MGV inzwischen zählt, hat man schon ein gesangliches Volumen, mit dem man arbeiten kann!”, zeigte sich Chorleiterin Bosenius über ihre Jungs erfreut.

So nutzte Daniela Bosenius die Aufmerksamkeit ihrer 40 Jungs, um an Hand einer brennenden Kerze die richtige Atemtechnik beim Singen zu erklären:

 

Willi Schlößer, Pressesprecher