Nach der Jahreshauptversammlung 2019: Viele Ideen für den Königshovener Quartettverein

Gemeinsam freut sich das Quartettverein Vorstands-Team nach der Jahreshauptversammlung auf ein schwungvolles neues Sängerjahr 2019: (v.l.n.r.) Björn Hackbarth (stellvetr. Vorsitzender), Manfred Speuser (Vorsitzender), Daniela Bosenius (Chorleiterin), Theo van Peij (stellvertr. Kassierer) und Hans Erdmann (Kassierer). (Fotos: Bastian Schlößer)
Gemeinsam freut sich das Quartettverein Vorstands-Team nach der Jahreshauptversammlung auf ein schwungvolles neues Sängerjahr 2019: (v.l.n.r.) Björn Hackbarth (stellvetr. Vorsitzender), Manfred Speuser (Vorsitzender), Daniela Bosenius (Chorleiterin), Theo van Peij (stellvertr. Kassierer) und Hans Erdmann (Kassierer). (Fotos: Bastian Schlößer)

Am Samstag, 2. Februar 2019, waren alle aktiven Sänger in das Probenlokal Hotel „Zum Casino“ Maaßen zur alljährlichen Jahreshauptversammlung eingeladen. Nach dem traditionellen „deutschen Sängergruß“ hieß MGV-Vorsitzender Manfred Speuser Chorleiterin Daniela Bosenius und seine Sangesbrüder herzlich willkommen und erinnerte auch mit dem Verlesen ihrer Namen an die bereits verstorbenen Sangesbrüder und Chorleiter. Im anschließenden Gebet fanden die Sänger ihre Erinnerung, so dass man auch immer wieder gerne der historischen Wurzeln des Männergesangvereins gedenkt.

Mit einem Rückblick auf das vergangene Sängerjahr konnten Sänger und Chorleiterin gemeinsam die zahlreichen Auftritte sowie die Konzertreise auf die Insel Sylt reflektieren. Speuser berichtete von einem Artikel aus der „Rheinischen Post“, in dem exemplarisch über einen MGV und dessen Schwierigkeiten berichtet wurde, ohne Nachwuchs und mit schwindendem Publikum sowie Fördermitgliedern zu bestehen. „Ihr wisst, ich sage es immer wieder: Es gibt viele MGVs, aber nur EINEN Quartettverein!“, schwor Speuser seine Jungs ein, während der wöchentlichen Chorproben Disziplin vorzuleben, um die Arbeit beim Einstudieren neuer Lieder für die Chorleiterin zu erleichtern. So konnte in einer offenen Diskussionsrunde die verschiedenen Ansichten der Sänger zu Themen rund um die Chorprobe, Liedauswahl und den Terminplan des Chores gemeinsam erörtert werden, wo auch viele Ideen durch den MGV-Vorstand festgehalten wurden.

„Selbstverständlich machen neue Ideen und musikalische Projekte auch die nötigen finanziellen Mittel erforderlich, um die man sich im Hintergrund mit voller Unterstützung durch den Vorstand kümmere“, ließ Speuser wissen. Da große Ereignisse ihre Schatten voraus werfen, sind bereits einige Ressourcen für die Planung der Feierlichkeiten zum 90-jährigen Jubiläum im Jahr 2020 gebunden. Am Samstag, 18. Januar 2020, soll dieser Chorgeburtstag mit einem besonderen Event zusammen mit allen Freunden, Förderern und Weggefährten, die den Quartettverein über seine Vereinsgeschichte begleitet haben, gefeiert werden. Zuvor steht allerdings noch das alljährliche Herbstkonzert am Sonntag, 3. November 2018, in der Königshovener Bürgerhalle auf dem Terminplan, für das ein speziell ausgewähltes Programm noch einstudiert werden will. Hierzu präsentierte Chorleiterin Daniela Bosenius ihre Ideen auch für die Chorproben.

Alle Sänger freuten sich über einen äußerst harmonischen Verlauf der Jahreshauptversammlung, worauf ein geselliger Abend im Probenlokal Hotel "Zum Casino" Maaßen folgte.
Alle Sänger freuten sich über einen äußerst harmonischen Verlauf der Jahreshauptversammlung, worauf ein geselliger Abend im Probenlokal Hotel “Zum Casino” Maaßen folgte.

Nach dem Verlesen des Kassenberichts durch den Kassierer Hans Erdmann sowie der Entlastung durch Kassenprüfer Wilhelm Emmerich und Dietmar Heffels, konnten die weiteren Tagesordnungspunkte der Versammlung konstruktiv erörtert werden.

So fand die Anregung, die öffentlichen Chorproben mit dem Programm „Der Quartettverein geht aufs Land“ in diesem Jahr wiederzubeleben großen Anklang in den Reihen der Sänger. Auch die ein oder andere Idee für einen gemeinsamen Tagesausflug oder aber auch die Gestaltung der wöchentlichen Chorproben wurden gerne durch den MGV-Vorstand mit aufgegriffen. Nach dem offiziellen Ende der äußerst harmonischen Versammlung fand der Abend „im Casino“ noch ein geselliges Ende bei leckeren Speisen, kühlen Getränken und guten Gesprächen.

Wer an dieser Stelle spontan denkt, den Königshovener MGV aktiv mit seiner Stimme zu unterstützen, kann sehr gerne völlig unverbindlich die Chorprobe jeden Freitag, 18:30 Uhr, direkt neben der Bürgerhalle in Bedburg-Königshoven (Hotel „Zum Casino“ Maaßen) besuchen oder uns kontaktieren. Selbstverständlich haben Sie auch als Fördermitglied die Möglichkeit, den Königshovener Quartettverein aktiv zu unterstützen – ein entsprechendes Formular finden Sie direkt hier auf unserer Homepage. So kommen Sie in den exklusiven Genuss, fortlaufend über die chorischen Aktivitäten informiert zu werden und haben die Gelegenheit, den Chor bei zahlreichen Terminen und (Tages-)Ausflügen oder Konzertreisen zu begleiten.

Willi Schlößer, Pressesprecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.