Novum in der Vereinsgeschichte des Königshovener Quartettvereins während der Jahreshauptversammlung: Willi Held zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Quartettverein Vorsitzender Manfred Speuser ernennt Willi Held zum Ehrenvorsitzenden des Königshovener MGV. [Fotos: Willi Schlößer]

Quartettverein Vorsitzender Manfred Speuser ernennt Willi Held zum Ehrenvorsitzenden des Königshovener MGV. [Fotos: Willi Schlößer]

Sichtlich überrascht und zugleich sehr erfreut zeigte sich Willi Held über die Ernennung zum Ehrenvorsitzenden als ältestes Chormitglied.

Sichtlich überrascht und zugleich sehr erfreut zeigte sich Willi Held über die Ernennung zum Ehrenvorsitzenden als ältestes Chormitglied.

Am Samstag, dem 28. Januar 2017, führte der Königshovener Quartettverein seine Jahreshauptversammlung durch. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Manfred Speuser und dem gemeinsamen Gedenken an die verstorbenen Sänger und Chorleiter folgte ein Novum in der Geschichte des MGV: Vorsitzender Speuser begann mit seiner Laudatio auf das älteste Chormitglied Willi Held und ernannte ihn zum Ehrenvorsitzenden des Königshovener MGV. Nach einem spontanen “Hoch soll er leben”, vorgetragen durch den Chor unter dem Dirigat von Chorleiterin Daniela Bosenius, führte Speuser die Versammlung in seiner persönlich überzeugenden Art fort.

Es folgte der Kassenbericht des Kassierers Hans Erdmann für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016. Die Kassenprüfer Karl Kutzbach und Bernd Lehmann berichteten über die Prüfung der Kassenlage und empfahlen die Entlastung des Kassierers. Da Heinz Bodewein aus gesundheitlichen Gründen seine Tätigkeit als Stellvertreter von Erdmann aufgeben muss, war die Wahl eines 2. Kassierers der weitere Tagesordnungspunkt auf der Agenda der Jahreshauptversammlung. In einer geheimen Abstimmung fiel die Mehrheit auf Theo van Peij, der ab sofort als stellvertretender Kassierer das Management-Team um Manfred Speuser zu finanziellen Themen unterstützt.

Nach Abschluss der Vorträge des Vorsitzenden Manfred Speuser und Geschäftsführers Willibert Düster empfahl Karl Kutzbach der Versammlung den Vorstand zu entlasten, was einstimmig von den Chormitgliedern angenommen wurde.

Bosenius hielt einen kurzen chorischen Rückblick auf das abgelaufene Sängerjahr 2016 und lieferte eine musikalische Vorschau auf die bevorstehenden Monate in 2017. Nur so viel an dieser Stelle: Hier erwartet die Königshovener Sänger und deren Fans aus Nah und Fern wieder einige musikalische Highlights!

Theo van Peij (rechts) unterstützt ab sofort als stellvertr. Kassierer das Management-Team um Manfred Speuser.

Theo van Peij (rechts) unterstützt ab sofort als stellvertr. Kassierer das Management-Team um Manfred Speuser.

Mit einem ersten Bericht zum Planungsstatus und einer kleinen Vorschau auf die Chor-Konzertreise 2017 wurde der letzte Tagesordnungspunkt (“Verschiedenes”) behandelt.

Speuser bedankte sich für den harmonischen Verlauf und beendete die Versammlung für das Protokoll – natürlich mit der Einladung zum kommunikativen Verweilen im Probenlokal Hotel „Zum Casino“ Maaßen in Bedburg-Königshoven.

 

Der nächste Termin die musikalischen Herren samt Chorleiterin Daniela Bosenius live zu erleben, ist am Samstag, 4. Februar 2017, 18:30 Uhr, bei der musikalischen Mitgestaltung der „Mess op Kölsch“ für die Lebenden und Verstorbenen des MGV in der Pfarrkirche St. Peter Königshoven.

Die diesjährigen Kassenprüfer Karl Kutzbach und Bernd Lehmann freuten sich über den harmonischen Verlauf der Jahreshauptversammlung.

Die diesjährigen Kassenprüfer Karl Kutzbach und Bernd Lehmann freuten sich über den harmonischen Verlauf der Jahreshauptversammlung.

 

Willi Schlößer, Pressesprecher