Tickets für das Herbstkonzert werden knapp: Letztes Kartenkontingent angebrochen.

Reservieren Sie jetzt noch Ihre Tickets online!

Reservieren Sie jetzt noch Ihre Tickets online!

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Tickets für unser bevorstehendes Herbstkonzert am kommenden Sonntag, 6. November 2016, 17:00 Uhr, knapp werden. Unser Kassierer Hans Erdmann hat heute Alarm geschlagen, weil das letzte Kartenkontigent angebrochen ist. “Wir freuen uns, dass wir mit unserem Herbstkonzert und dem herbstlich bunten und vor allem unterhaltsamen Konzertprogramm anscheinend viele Altersklassen ansprechen und den Nerv der Zeit treffen!”, freut sich Erdmann.

Was bedeutet das für Sie?

Allen bislang noch unentschlossenen Konzertfreunden raten wir deshalb, Ihre Tickets zu je 12,00 € direkt online zu reservieren. Dabei entstehen Ihnen keinerlei Zusatzkosten: Damit ist für Sie aber gewährleistet, dass Ihre gewünschte Ticketanzahl an der Abendkasse für Sie verfügbar sein wird. Des Weiteren sind noch letzte Tickets an den bekannten Vorverkaufsstellen Rathaus Kaster | Schreibwaren Wassenberg, Kaster | Blumen Schlangen, Königshoven | Schumacher Gatzen, Bedburg | Reine Formsache – Renate Wahlen, Bedburg zu erwerben.

Ob es darüber hinaus noch Tickets an der Abendkasse geben wird und wie groß dieses Ticketkontingent ausfallen wird, können wir zum heutigen Zeitpunkt leider nicht voraus sagen. Die aktuelle Entwicklung zeigt nur, dass es richtig knapp werden könnte…

Update von Samstag, 5. November 2016 – 22:30 Uhr:

Nach derzeitigem Kenntnisstand werden noch aller letzte Tickets morgen ab 16:00 Uhr an der Abendkasse zu haben sein. Wir empfehlen allen Kurzentschlossenen rechtzeitig in die Bürgerhalle zu kommen. Hinsichtlich der Parkplatzsituation können die kostenfreien Parkplätze auf dem Schützenplatz, in direkter Nähe zur Bürgerhalle genutzt werden. Darüber hinaus stehen kostenlose Parkstreifen an den angrenzenden Straßen zur Verfügung. Bitte beachten Sie dabei die üblichen StVO-Vorschriften hinsichtlich Kurven sowie Ein- und Ausfahrten auf Privatgrundstücke.

 

Willi Schlößer, Pressesprecher