Viel Regen und Sturm statt „Schneeflöcken, Weißröckchen“ beim vorweihnachtlichen Mitsingkonzert in Alt-Kaster

Beim diesjährigen Adventstürchen öffnen und vorweihnachtlichem Mitsingkonzert hatte der MGV Quartettverein samt Chorleiterin Daniela Bosenius mit Regen und Sturm zu kämpfen. (Fotos: Bastian Schlößer)

Beim diesjährigen Adventstürchen öffnen und vorweihnachtlichem Mitsingkonzert hatte der MGV Quartettverein samt Chorleiterin Daniela Bosenius mit Regen und Sturm zu kämpfen. (Fotos: Bastian Schlößer)

Die Leiterin des Montessori Kindergartens Bedburg-Kirchtroisdorf, Inga Roeßing, freute sich mit ihren Schützlingen, die Besucher willkommen zu heißen.

Die Leiterin des Montessori Kindergartens Bedburg-Kirchtroisdorf, Inga Roeßing, freute sich mit ihren Schützlingen, die Besucher willkommen zu heißen.

Am Freitagabend, 7. Dezember 2018, hatte der Königshovener Quartettverein nach Bedburg Alt-Kaster eingeladen. Traditionell wurde mit dem Angelusläuten um 18:00 Uhr das Adventsfenster des 7. Dezembers feierlich geöffnet, das auch in diesem Jahr wieder von den Kindern des Montessori Kindergartens bastlerisch gestaltet wurde.

Dieses Mal mussten sich die Sänger samt Chorleiterin Daniela Bosenius besonders widrigen Witterungsbedingungen aussetzen: Anscheinend wollte „Marielou“, das herannahende Orkantief, welches noch über ganz Deutschland am kommenden Wochenende wüten soll und für eine fast bundeseinheitliche amtliche Warnung vor markantem Wetter sorgte, die Hauptrolle beim vorweihnachtlichen Mitsingkonzert in der festlich geschmückten Altstadt einnehmen, indem es mit viel Nass und Sturmböen auf die Sänger samt Publikum wartete. Dabei war die Vorfreude schon weit vor Beginn des Events bei den kleineren Gästen deutlich zu spüren. Munter sprangen sie trotz Regen herum und „freuten sich schon ganz besonders auf den Nikolaus und darauf, wenn alle Erwachsene und Kinder zusammen singen“, ließ die kleine Finja (4 Jahre) wissen. Dieses erklärt wahrscheinlich auch, dass etwa 150 BesucherInnen den Weg an diesem Abend nach Alt-Kaster auf sich genommen haben.

Der wohl prominenteste Besucher, auf den sich die Kinder schon den ganzen Tag gefreut hatten...

Der wohl prominenteste Besucher, auf den sich die Kinder schon den ganzen Tag gefreut hatten…

Nach den Liedvorträgen „Lasst uns lauschen, heilige Engel“ sowie „Gloria In Excelsis Deo – Engel auf den Feldern singen“ durch den Quartettverein stimmte Chorleiterin Bosenius gemeinsam mit den Besuchern zum gemeinschaftlichen Weihnachtsliedersingen ein. Mit „Oh Tannenbaum“ oder „Lasst uns froh und munter sein“ sorgte der Chor gemeinsam mit den Zuhörern für vorweihnachtliche Stimmung. „Weil es so schön zur Ironie des Moments passt“, stellte Bosenius fest: „Lassen Sie uns gemeinsam Schneeflöckchen, Weißröckchen singen!“, was während des immer heftigen aufpeitschenden Regens und Sturms seinen ganz besonderen musikalischen Höhepunkt fand und das Publikum amüsierte. Da ließ sich der Nikolaus auch nicht zwei Mal bitten und bescherte die zahlreich erschienenen Kinder mit Süßigkeiten und Äpfeln, die sich schon den ganzen Tag auf diesen prominenten Besuch gefreut hatten.

Heftiger Regen und Sturm erschwerten die Bedingungen für den MGV.

Heftiger Regen und Sturm erschwerten die Bedingungen für den MGV.

Bevor die Notenblätter samt Sänger und Publikum weggeschwommen sind, endete dieses vorweihnachtliche Mitsingkonzert. Dennoch konnte man in viele zufriedene Gesichter bei Groß und Klein blicken: Vielleicht muss man sich an derartige Wetterereignisse als eine Folge der globalen Erwärmung zukünftig gewöhnen?

Die kleinen und großen BesucherInnen trotzen tapfer viel Regen und Sturm.

Die kleinen und großen BesucherInnen trotzen tapfer viel Regen und Sturm.

Gemeinsam ließ der MGV den Abend in einem nahegelegenen Restaurant ausklingen und blickte gemeinsam auf die noch bevorstehenden musikalischen Auftritte in der Adventszeit.

Wir bedanken uns wirklich herzlich bei allen Gästen, die trotz dieser widrigen Witterungsverhältnisse heute Abend den Weg nach Alt-Kaster zum MGV Quartettverein gefunden haben. – IHR SEID WIRKLICH GROßARTIG!
Ebenso sagen wir herzlichen Dank an den Montessori Kindergarten für die wieder einmal gelungene Dekoration des Adventsfensters. Genauso bedanken wir uns bei allen Helfern vor und hinter den Kulissen, sowie bei den Medienvertretern vor Ort, die mit ihrem technischen Equipment bei diesem Wetter ebenfalls zu kämpfen hatten!

 

Willi Schlößer, Pressesprecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.