Viel Sonne, tolles Ambiente und Männerstimmen als Muttertagsgeschenk beim “2. Tag der Bedburger Musik”

Der MGV Quartettverein 1930 Königshoven e. V. mit Chorleiter Sergio Ruetsch beim Auftritt im umgebauten ehemaligen Pferdestall. [Fotos: Bastian Schlößer]

Der MGV Quartettverein 1930 Königshoven e. V. mit Chorleiter Sergio Ruetsch beim Auftritt im umgebauten ehemaligen Pferdestall. [Fotos: Bastian Schlößer]

An diesem “Muttertags-Sonntag”, dem 10. Mai 2015, fand zum inzwischen schon zweiten Mal der “Tag der Bedburger Musik” auf Gut Hohenholz in Bedburg-Königshoven statt. Wie immer spielten und sangen alle aktiven Künstler, Chöre und Bands honorarlos für einen guten Zweck auf verschiedenen Bühnen, die sich über das gesamte Gelände des Guts erstreckten – indoor, wie auch outdoor: In diesem Jahr kommt der Erlös des Festivals den Erdbebenopfern in Nepal zugute.

Somit haben sich die Königshovener Sänger auch nicht zwei Mal bitten lassen: “Wir waren schon bei der Premiere 2014 mit dabei, sodass für uns dieser Termin bereits fester Bestandteil in unserem Terminplan ist. Insbesondere für eine gute Sache sind wir sofort dabei!”, erklärte Manfred Speuser, 1. Vorsitzender des Königshovener MGV.

Der Quartettverein nutzt das großzügige Raumangebot im Gut Hohenholz zum Einsingen mit Chorleiter Sergio Ruetsch.

Der Quartettverein nutzt das großzügige Raumangebot im Gut Hohenholz zum Einsingen mit Chorleiter Sergio Ruetsch.

Nachdem sich der MGV in den Seminarräumen im Obergeschoss “warm gesungen” hatte, überzeugte der Chor im ehmaligen Pferdestall sein Publikum u. a. mit den Liedern “Lass die Sonne in dein Herz”, “Hey, das ist Musik für dich”, “Griechischer Wein” oder auch “We have a Dream”.
Manfred Speuser führte mit kleinen Moderationen durch das Programm und gab in diesem Zusammenhang auch Einblicke über die vielfältigen Projekte, die die Königshovener Sänger in diesem Jahr bereits auf die Beine gestellt haben: Angefangen von der letzten Konzertreise nach Norderney, wo der Chor einige Kurkonzerte gegeben hat, bis hin zu den öffentlichen Chorproben, aus denen neue Sänger für den Quartettverein hervor gegangen sind und den fortlaufenden Planungen für u. a. die bevorstehende Konzertreise in die Bundeshauptstadt Berlin im diesjährigen Jubiläumsjahr. “Wie Sie hören und vielleicht auch aus den Medien und unserer Homepage entnommen haben, bieten wir viel mehr als nur ‘Singen unter Freunden’ und freuen uns auch weiterhin über neue Sänger.”, resümierte Speuser und blickte auf eine positive Zukunft. “Nicht zuletzt auch wegen des Trainers, ohne den jede Fussballmannschaft aufgeschmissen wäre. Der Erfolg oder Miserfolg hängt dort vom entscheidenden Mann, dem Trainer ab – mit unserem Sergio Ruetsch haben wir eine sehr gute Wahl getroffen, die Zusammenarbeit funktioniert hervorragend und deshalb ist bei uns auch noch viel drin!”, so Speuser weiter.

Manfred Speuser stattete die neuen Sangesbrüder Toni Schiffer und Guido Porta (v.l.n.r) mit der Corporate Fashion der Quartettvereins aus.

Manfred Speuser stattete die neuen Sangesbrüder Toni Schiffer und Guido Porta (v.l.n.r) mit der Corporate Fashion der Quartettvereins aus.

Zuvor wurden genau jene neuen Sänger mit der offiziellen “Corporate Fashion” des Quartettvereins ausgestattet: Die obligatorische bourdeauxfarbene Vereinskrawatte und Fliege, das blaue Vereinshemd, das Choemblem als Ansteck-Pin sowie das Ansteck-Wappen sind jetzt die Erkennungszeichen von Toni Schiffer und Guido Porta neuen Sangesbrüder. “Ich kann Euch nicht zum Ritter schlagen, aber mit dieser Ausstattung hat das nahezu die gleiche Bedeutung!”, lachte Speuser und hieß die neuen Sangesbrüder nochmals offiziell in der “Quartettverein-Familie” herzlich willkommen!

Einige der Zuhörer waren auch schon im letzten Jahr mit dabei und freuten sich auf ein Wiedersehen mit dem Männergesangverein aus Königshoven vor solch toller Kulisse. “Wir kommen immer sehr gerne zum Tag der Bedburger Musik auf Gut Hohenholz, weil uns die Lage und Lokalität so gut gefallen!”, schwärmte eine Besucherin. “Und wenn wir dann auch noch kostenlos den Männerstimmen aus Königshoven lauschen können, ist das ein echtes Muttertagsgeschenk!”, freute sich die Besucherin aus Bedburg.

MGV Quartettverein 1930 Königshoven e. V. mit Chorleiter Sergio Ruetsch und Bürgermeister der Stadt Bedburg, Sascha Solbach beim "2. Tag der Bedburger Musik".

MGV Quartettverein 1930 Königshoven e. V. mit Chorleiter Sergio Ruetsch und Bürgermeister der Stadt Bedburg, Sascha Solbach beim “2. Tag der Bedburger Musik”.

Wir haben für Sie einige Impressionen dieses Musik-Festivals in unserer Fotogalerie festgehalten.

 

Willi Schlößer, Pressesprecher