Alle Jahre wieder: Quartettverein Königshoven beim “25. Advents- & Weihnachtskonzert“ – Spenden für Hospiz Bedburg-Bergheim e.V.

Der MGV Quartettverein 1930 Königshoven e. V. präsentierte sich mit Chorleiterin Daniela Bosenius mit einer festlichen Zusammenstellung weihnachtlichen Liedguts. [Fotos: Bastian Schlößer]

Der MGV Quartettverein 1930 Königshoven e. V. präsentierte sich mit Chorleiterin Daniela Bosenius mit einer festlichen Zusammenstellung weihnachtlichen Liedguts. [Fotos: Bastian Schlößer]

Am vierten Advents-Sonntag, dem 18. Dezember 2016, hatte der Kirchenvorstand St. Peter und Ortsausschuss von Königshoven alle musikliebenden Gäste aus Bedburg und Umgebung in die Pfarrkirche St. Peter nach Königshoven eingeladen. Vielleicht war es das 25-jährige Jubiläum, was beim Kirchenvorstand sogar noch bis kurz vor Konzertbeginn in der Kirche für maximale Irritationen und unüblich große Nervosität gesorgt hatte: Dabei glaubte der Vorsitzende des Kirchenvorstands St. Peter doch wahrhaftig festgestellt zu haben, dass im vergangenen Jahr eine Video-Berichterstattung durch die Produktionsfirma BM-TV „zu sehr Quartettverein lastig erfolgt sei“. So hatte man weiter im Vorfeld sogar die Parolen ausgerufen, dass die „Dreharbeiten während des Weihnachtskonzerts im letzten Jahr gestört hätten.“ Um derartige Irritationen aus dem Weg zu räumen und nicht faktenbasierte Behauptungen zu entkräften, verweise ich an dieser Stelle sehr gerne auf unsere Berichterstattung 2015 mit dem eingebundenen BM-TV Video: Hier kann sich gerne jeder seine persönliche Meinung bilden.

Darüber hinaus möchte ich an dieser Stelle lediglich in Erinnerung rufen, dass in Deutschland mit Artikel 5 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland die Pressefreiheit gemeinsam mit der Meinungsfreiheit, der Rundfunkfreiheit und der Informationsfreiheit geregelt ist. Pressefreiheit bezeichnet das Recht von Rundfunk, Presse und anderen (etwa Online-) Medien auf freie Ausübung ihrer Tätigkeit, vor allem das unzensierte Veröffentlichen von Informationen und Meinungen. Die Pressefreiheit soll die freie Meinungsbildung gewährleisten. Details regelt das Medienrecht, speziell das Presserecht. –
Aus diesem Grund haben wir uns auch für die Klarstellung dieses Sachverhalts an dieser Stelle entschieden.

Weihnachten – die Zeit des friedlichen Miteinanders und das Fest der Liebe. Ja! Also nehme ich weiterhin einfach an, dass die Nerven wegen des diesjährigen Jubiläums angekratzt waren und man sich vielleicht durch die starke Medienpräsenz des MGV Quartettverein 1930 Königshoven e. V. schon sehr auf die musikalischen Beiträge gefreut hat, sodass man sich Seitens des Kirchenvorstands fälschlicherweise zu den o. g. Aussagen hat hinreißen lassen.

2. Vorsitzende, Hermann-Josef Klein, der Organisation "Hospiz Bedburg-Bergheim e.V." berichtete den Konzertbesuchern vom Alltag seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Diakon und katholischer Krankenhausseelsorger im Bergheimer Maria-Hilf-Krankenhaus.

2. Vorsitzende, Hermann-Josef Klein, der Organisation “Hospiz Bedburg-Bergheim e.V.” berichtete den Konzertbesuchern vom Alltag seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Diakon und katholischer Krankenhausseelsorger im Bergheimer Maria-Hilf-Krankenhaus.

Nun aber zurück zum eigentlichen Advents- & Weihnachtskonzert, das ausgerichtet vom Kirchenvorstand St. Peter und Ortsausschuss von Königshoven – auch hier hatte es im Vorfeld in der Presse eine ungewöhnliche Berichterstattung hinsichtlich des eigentlichen Veranstalters gegeben – mit dem Benefizgedanken bereits zum 25. Mal in Folge stattgefunden hat. In diesem Jahr hatte man sich für eine Spende an die Organisation “Hospiz Bedburg-Bergheim e.V.” entschieden, dessen 2. Vorsitzender, Hermann-Josef Klein, den Konzertbesuchern vom Alltag seiner ehrenamtlichen Tätigkeit berichtete. Als Diakon und katholischer Krankenhausseelsorger im Bergheimer Maria-Hilf-Krankenhaus steht Klein täglich im Spannungsfeld zwischen Leben und Sterben und erlebt so die Erfordernisse der Hospizarbeit hautnah. Somit hat er den Zuhörern garantiert, dass das Geld für einen wirklich guten Zweck genutzt wird.

Neben dem Mandolinenorchester Königshoven, den Kirchenchören aus Königshoven und Kaster, dem Familienchor aus Königshoven, sowie der Solistin Daniela Bosenius, die zugleich auch als Chorleiterin mit ihrem MGV Quartettverein 1930 Königshoven e. V. zum Musikprogramm beigetragen hat, wurde die gesamtheitliche Organisation des Konzerts und musikalische Leitung auch in diesem Jahr wieder von Marcel Poetzat übernommen. Poetzat bewies zum Jubiläum mit einem speziellen Programm Geschick, um die zahlreichen Besucher in der fast voll besetzten Kirche St. Peter zu Königshoven zu begeistern und in weihnachtliche Stimmung zu verzaubern.

Beim großen Finale formierten sich alle mitwirkende Chöre auf der Bühne und sangen gemeinsam mit dem Publikum in der Pfarrkirche St. Peter.

Beim großen Finale formierten sich alle mitwirkende Chöre auf der Bühne und sangen gemeinsam mit dem Publikum in der Pfarrkirche St. Peter.

Micha Schütz (links) bei der Übergabe der Spenden.

Micha Schütz (links) bei der Übergabe der Spenden.

Am Ende bedankte sich Micha Schütz, Vorsitzender des Kirchenvorstands St. Peter Königshoven, bei allen Mitwirkenden, die den Benefizgedanken seit Jahren unterstützen. So war Schütz stolz, zu Konzertende eine Spendensumme von 2.060 € nennen zu können, bei der 1.000 € vom Handarbeitskreis Königshoven beigesteuert wurden. Ein so tolles Konzert bedeutet auch in der 25. Ausgabe viel Arbeit in der Vor- und Nachbereitung: Deshalb bedankte sich Schütz bei allen fleißigen Helferlein. Diese und weitere Impressionen des gelungenen Konzertabends haben wir für Sie in unserer separaten Fotogalerie festgehalten. Und zusätzlich zu der gesammelten Spende hat sich der Quartettverein Königshoven auch dieses Jahr wieder großzügig gezeigt und die Produktion des Video-Berichts von BM-TV sowie die Berichterstattung mit verlinkter Fotogalerie auf dieser Website als Spende den Veranstaltern des Advents- & Weihnachtskonzerts gewidmet.

Und bevor der Weihnachtskonzertstress im nächsten Jahr wieder droht, können solche Irritationen bereits zeitnah aus dem Weg geräumt werden, wenn die Feststellungen faktenbasiert erfolgen!

Update vom 21.12.2016 – 17:00 Uhr:
Ab sofort können Sie den LIVE-Mitschnitt des Advents- & Weihnachtskonzerts 2016 bei BM-TV sehen.

zumvideo-BM-TV

Willi Schlößer, Pressesprecher