Kirdorfer Auswärtsspiel öffnete Blick hinter die Kulissen des Quartettvereins

Die Sänger des Königshovener Quartettverein gastierten bei ihrer 2. öffentlichen Chorprobe im Kirdorfer Hof und hatten viel Spaß dabei. [Fotos: Bastian Schlößer]

Die Sänger des Königshovener Quartettverein gastierten bei ihrer 2. öffentlichen Chorprobe im Kirdorfer Hof und hatten viel Spaß dabei. [Fotos: Bastian Schlößer]

Im Zuge des Projekts “Der Quartettverein geht auf’s Land” hatten die Königshovener Quartett-Sänger zum zweiten Mal zur öffentlichen Chorprobe eingeladen. Am vergangenen Freitag, dem 27. Februar 2015, stand die Tür des Kirdorfer Hofs in Bedburg-Kirdorf für alle Interessierten offen, einen Blick hinter die Kulissen des Quartettverein zu werfen. Einige Zuhörerinnen und Zuhörer hatten sich diese selbstverständlich kostenlose Möglichkeit nicht nehmen lassen, einen musikalischen und zugleich unterhaltsamen Abend mit dem Königshovener Quartettverein zu verbringen.

Die Königshovener Sänger beim "Hoch" für das Geburtstagskind der Runde.

Die Königshovener Sänger beim “Hoch” für das Geburtstagskind der Runde.

So gab es auch bei den Sängern Grund zur Freude: Ein ehemaliger Sangesbruder aus Bedburg hatte diesen Termin den Zeitungen entnommen und mit einem Spontanbesuch den MGV während seiner Probe überrascht. Nach 15 Jahren erlebte er wieder die erste gemeinsame Chorprobe zusammen mit dem Chor und war sofort begeistert! Begeistert waren aber auch die Zuhörerinnen und Zuhörer an den Tischen im Raum: Die männlichen Besucher griffen sofort zu den Notenmappen und sangen mit – die Frauen im Saale sorgten für Szenenapplaus, den die Sänger so während ihrer Proben nicht kennen. Dank der Festschrift zum 85-jährigen Jubiläum mit allen Hintergrundinformationen zum Chor sowie dem Image-Flyer, haben die Gäste auch gleich ausreichend Informationsmaterial über den Chor erhalten.

Ganz besonders interessant zu verfolgen war das Talent von Chorleiter Sergio Ruetsch, ein neues und eher anspruchsvolleres Lied in gut 20 Minuten neu einzuproben: Zunächst mit den einzelnen vier Stimmen, mit Hinweisen zu den besonders schwierigen Melodiepassagen, so dass am Ende der gesamte Chor das Lied gemeinsam vortragen konnte. “Lasst uns das Lied jetzt ein mal alle zusammen singen, dann haben wir für heute schon viel gelernt!”, freute sich Ruetsch über die auffällig konzentrierten Sänger während der öffentlichen Chorproben, was dann auch noch auf den Zuschauerrängen zum Mitsingen animierte.

“Wir freuen uns, dass Sie vorbei gekommen sind und einfach mal hinter die Kulissen des Quartettvereins blicken möchten!”, richtete Manfred Speuser, 1. Vorsitzender des MGV, seine dankenden Worte an die Gäste im Raum. “Wir haben dieses Jahr noch viele interessante Projekte im Terminplan – erzählen Sie es einfach weiter und kommen Sie immer wieder gerne auch zu unseren anderen Auftritten und Konzerten vorbei! – Wie Sie sehen und hören: Singen macht glücklich!!!”, ließ Speuser die Gäste wissen.

1. Vorsitzender Manfred Speuser überreicht ein kleines Geschenk mit Blumenstrauß an die Chefin des Hauses, Frau Wacker, vom Kirdorfer Hof.

1. Vorsitzender Manfred Speuser überreicht ein kleines Geschenk mit Blumenstrauß an die Chefin des Hauses, Frau Wacker, vom Kirdorfer Hof.

Als Dankeschön für die Bereitstellung des Proberaums bei diesem Auswärtsspiel im Kirdorfer-Hof bedankte sich Speuser im Namen des MGV Quartettverein Königshoven bei der Chefin des Hauses im Kirdorfer Hof, Frau Wacker, mit einem frühlingshaften Blumenstrauß und einem kleinen Geschenk, die sich sichtlich überrascht darüber freute.

 

Wir sagen herzlichen Dank an alle Besucherinnen und Besucher des Abends! – Die nächste Gelegenheit, eine öffentliche Chorprobe von uns besuchen zu können, bieten wir Ihnen am Freitag, dem 24. April 2015, um 18:30 Uhr im Restaurant “Rath-Haus”, Grevenbroicher Straße in 50181 Bedburg-Rath.

Weitere Fotos des Abends haben wir für Sie in unserer Fotogalerie bereit gestellt.

 

Willi Schlößer, Pressesprecher