Quartettverein Königshoven lädt zum Herbstkonzert 2016 bei „Wein, Weib & Gesang“ ein. – Eine herbstlich bunte und humorvolle Musikmischung!

20161006-herbstkonzert-2016-wein-weib-und-gesang_mgv-quartettverein-koenigshoven

Auch in diesem Jahr haben sich die Königshovener Sänger des MGV Quartettverein wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Am Sonntag, den 6. November 2016, laden die musikalischen Herren mit ihrer Chefin um 17:00 Uhr zum Herbstkonzert bei „Wein, Weib & Gesang“ in die Bürgerhalle (Josef-Schnitzler-Straße 30) nach Bedburg-Königshoven ein.

Weinreben im HerbstHat der Chor noch im letzten Jahr zu seiner Jubiläumskonzertreise in die Bundeshauptstadt Berlin einige Konzerte gegeben, so sind die musikalischen Einflüsse des herbstlich bunten und humorvollen Programms beim diesjährigen Herbstkonzert auch bei verschiedensten Auftritten in diesem Jahr entstanden. Mit dem inzwischen schon traditionellen „Sommer Open-Air-Konzert“ in Bergheim-Paffendorf, einem „Kurkonzert“ im Kurpark Bad Neuenahr-Ahrweiler mit anschließendem Besuch des Weinguts Kloster Marienthal, um nur einige Konzert-Highlights aufzuzählen, hat der Chor mit Soloeinlagen seiner Chorleiterin Daniela Bosenius gemeinsam festgestellt, wie man das Publikum jeglicher Altersklasse zu begeistern weiß. Somit versprechen schon jetzt die musikalischen Darbietungen von Daniela Bosenius als Solistin und Julia Diedrich am Piano besondere Highlights des Konzertabends zu werden. Egal ob mit „Somewhere“ aus dem Musical „West Side Story“, dem „Trinklied“ aus „La Traviata“ oder dem Welthit „O mein Papa“ wird Bosenius als professionelle Sängerin das Publikum zu unterhalten wissen.
Aber auch der Chor hat sich mit Zusatzproben für einige musikalische Leckerbissen des bunten Konzertprogramms bestens vorbereitet und wird unter anderem musikalisch berichten, wie die Trauben in die Tonne gelangen, bei der der Chor sogar von einem Fass in einem Keller weiß, was passiert, wenn man eine alte Melodie spielt oder einen Ausflug mit der Angebeteten am Wochenend mit Sonnenschein unternimmt.

Auch der diesjährige Schirmherr Heinzbert Faßbender (Marktbereichsleichter der Volksbank Erft eG) hat es sich bei der letzten öffentlichen Chorprobe des Quartettvereins im Sommer auf Gut Hohenholz nicht nehmen lassen, den Sängern aus Königshoven persönlich einen Besuch abzustatten. “Es ist einfach toll, wie Ihr probt und mit welchem Engagement Eure Chorleiterin Daniela alles aus Euch rausholt!”, resümierte Faßbender seinen Besuch und freute sich schon zu diesem Zeitpunkt auf das bevorstehende Herbstkonzert.

„Wir freuen uns auf ein paar musikalisch unterhaltsame Stunden gemeinsam mit unseren Gästen im Wohnzimmer von Königshoven“, lässt Vorsitzender Manfred Speuser wissen. Nicht ohne Grund waren im letzten Jahr bereits zwei Wochen vor Konzertbeginn alle Tickets restlos ausverkauft. „Wer uns in diesem Jahr bei diversen Konzerten mit Daniela erlebt hat, weiß schon jetzt, dass wir mit einer herbstlich bunten und humorvollen Musikmischung für beste Unterhaltung sorgen werden!“, freut sich Speuser schon auf das Herbstkonzert mit “Wein, Weib & Gesang” in der Königshovener Bürgerhalle.

Tickets sind ab sofort im Vorverkauf zum Preis von 12,00 € je Ticket bei den bekannten Vorverkaufsstellen (Rathaus Kaster | Schreibwaren Wassenberg, Kaster | Blumen Schlangen, Königshoven | Schumacher Gatzen, Bedburg | Reine Formsache – Renate Wahlen, Bedburg) sowie bei allen Sängern oder online auf unserer Homepage zu erwerben.   

Über die Solisten

Daniela Bosenius, Chorleiterin des Quartettvereins, wird mit einigen Soloeinlagen während der Herbstkonzerts das Publikum begeistern. [Foto: www.bosenius.info]

Daniela Bosenius, Chorleiterin des Quartettvereins, wird mit einigen Soloeinlagen während der Herbstkonzerts das Publikum begeistern. [Foto: www.bosenius.info]

Daniela Bosenius, in Köln geboren und in Köln und Ennetbaden (CH) aufgewachsen, stammt aus einer Musikerfamilie: Mutter, Schweizer Pianistin, und Großmutter, die Gesangspädagogin Prof. Ellen Bosenius, haben ihre musikalische Entwick­lung sehr gefördert. Sie studierte an der Hochschule für Musik und Theater Saarbrücken, besuchte Meisterkurse, Kurse der Commedia dell’arte und war Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Köln. Es folgten weitere private Studien in Karlsruhe, Saarbrücken und Zürich; sie war Mitglied der Neuen Opernschule Zürich/des Operngesang Studios. Engagements (Oper, Operette, Musical) führten sie an Theater in Luxemburg, Deutschland, der Schweiz und 2011 auch nach Ostafrika. Seit 2005 arbeitet sie als freiberufliche Musikerin und Pädagogin (Gesang, Stimmtraining, Chorleitung – seit Januar 2016 beim Quartettverein – für Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchöre). Sie tritt v. a. mit eigenen Programmen auf („Musikalische Kleinkunst“) und geht zudem verschiedensten Engagements mit Recitals, Liederabenden, Kirchenkonzerten etc. nach.

 

Julia Diedrich wird als Pianistin Daniela Bosenius begleiten und mit Soloeinlagen begeistern.

Julia Diedrich wird als Pianistin Daniela Bosenius begleiten und mit Soloeinlagen begeistern.

Julia Diedrich, geboren und aufgewachsen in Saratov, Russland, erhielt mit fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Mit fünfzehn Jahren studierte sie am Staatlichen Musik-Kolleg in Wolgograd und anschließend am Staatlichen Konservatorium Saratov, was sie mit Auszeichnung abschloss. Neben ihrer solistischen erhielt sie auch eine pädagogische Ausbildung.

Während ihres Studiums spielte sie Konzerte und nahm an verschiedenen Wettbewerben in Russland und Europa teil, wobei sie mehrfach unter den FinalistInnen war.

Sie hat zudem als Studienleiterin in einem Kindertheater und einem Kindergarten für begabte Kinder gearbeitet sowie als Studienleiterin und Korrepetitorin im staatlichen Theater für Kinder und Jugendliche in Saratov, dem ältesten der Welt seiner Art.

Seit 2006 ist sie als selbständige Pianistin und Musik-/Klavierpädagogin im Rhein-Erft-Kreis tätig; ferner hat sie seit 2008 die Projektleitung in der Reihe „Landesprogramm Kultur und Schule NRW“ (Förderung durch das Land NRW) u. a. an der Michael-Ende-Schule in Berrendorf inne. Ihre pädagogischen Tätigkeiten umfassen alle Altersklassen, mit und ohne Vorkenntnisse; Erfolge ihrer Schülerinnen und Schüler bei „Jugend musiziert“ bestätigen ihre Arbeit.

Auch begleitet sie regelmäßig Gottesdienste und nimmt hierfür zusätzlich Orgel-Unterricht; seit diesem Jahr ist sie fest engagiert an der Evangelischen Singschule Köln-Weiden mit musikalischer Früherziehung, Klavierunterricht und der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste

Außerdem gibt sie Konzerte, begleitet Instrumentalisten, Chöre und SängerInnen und hat sich so ein sehr vielseitiges Klavierrepertoire erarbeitet, das Barock bis Moderne, romantisches Lied bis Pop und Chansons umfasst.

 

Willi Schlößer, Pressesprecher