Spontanbesuch zur Goldhochzeit im Hause Moll

Das Jubelpaar Gertrud & Willy Moll freuten sich über den Besuch des Königshovener Quartettverein. [Foto: Willi Schlößer]

Das Jubelpaar Gertrud & Willy Moll freuten sich über den Besuch des Königshovener Quartettverein. [Foto: Willi Schlößer]

Der MGV Quartettverein Königshoven machte am vergangenen Freitag nach einer verkürzten Chorprobe einen spontanen Besuch im Hause Moll. Gertrud und Willy Moll feierten vor zwei Wochen ihre Goldhochzeit. Auf Grund der Chorferien fand der Besuch erst am Freitag statt.

Das Jubelpaar war sichtlich gerührt, als der Chor unter anderem das “Königshovener Heimatlied” erklingen lies. Nach einer Zugabe bedankte sich Hausherr Willy Moll beim Chorleiter Sergio Ruetsch mit einem Präsent. Auch die Jubilarin Gertrud Moll richtete einige Worte des Dankes an den Chor, da auch sie persönlich eine starke Bindung zum Chor hat. Ihr Vater Franz Frontzek war aktiver Sänger als 1. Tenor und Gründungsmitgleid des Quartettvereins.

Jetzt überlegt Willy Moll gar die Besuche der Königshovener Sänger in seinem Haus vielleicht zur ständigen Einrichtung werden zu lassen. So fand der spontane Live-Auftritt bei allen Anwesenden großen Anklang. Da war es keine Überraschung, dass der Abend bei einem gemütlichen Beisammensein in illustrer Runde ausklang.

Danke an das Jubelpaar und noch viele schöne gemeinsame Jahre, alles Gute und weiterhin viel Gesundheit!

(Willi Schlößer, Pressesprecher)